Die Schwoabidiab in Konradsheim

Am 9. Juni brachten die Kürnberger „Schwoabidiab“ den schon längst versmissten Maibaum nach Konradsheim endlich zurück. In der Nacht vom 1. Mai stahlen die Diebe den Konradsheimer Maibaum und schleppten ihn mit einem Traktor 20 km bis zu unserem örtlichen Dorfplatz, wo er dann neben unserem Maibaum Platz fand.

Es verging nicht viel Zeit, bis die Konradsheimer uns auf die Schliche kamen und so wurde einige Wochen später der Maibaum ausgelöst. Ein Gericht, Urteilsverkündung und Strafen gab es zu sehen, wo unsere Männer ganz schön auf die Probe gestellt wurden. Doch so hatten sie sich wenigstens das Freibier würdig verdient, dass an diesem heißen Tag gerne getrunken wurde. Alles in allem war es ein witziges Ereignis, das wir nächstes Jahr gerne wiederholen möchten ;).

Silber und Bronze beim Tanzwettbewerb

Auch heuer wieder waren wir sehr erfolgreich beim Niederösterreichischen Tanzwettbewerb. Am Sonntag, den 26. Mai waren wir gemeinsam mit 12 *jungen und 12 *alten Paaren, sowie mit unserer musikalischen Begleitung Dominik, Matthias und Simon Brandner in Zeillern im Bezirk Amstetten.

Erstmals präsentierte die *alte Gruppe eine von Monika Brandner selbst kreierte Choreographie „‘drahde Liab“, den wir mit einem Salzburger Dreher einleiteten. Die Choreographie ist ein Mix aus Rosenwalzer, Krebspolker und deutschen Umgang, der die verdrehte Liebe zweier Personen darstellt.
Mit dieser Choreographie und einem Pflichttanz, der gezogen werden musste, gewannen wir mit Auszeichnung in der Kategorie Silber.

Auch unsere Nachwuchstalente, welche erst im Herbst letzten Jahres zu uns gestoßen sind, bewiesen sich in Bronze und versäumten nur knapp nach Sonntagberg-Allhartsberg den 1. Platz, doch dürfen sich über eine Auszeichnung freuen. 5 Tänze, darunter auch der Puchberger Schottisch und ein offener Walzer, präsentierten sie vor der Jury und dem Publikum im Schloss Hotel Zeillern.

Natürlich danken wir unseren Tanzleitern Monika Brandner, Thomas Schlechner und Cornelia Kronsteiner für ihren großen Einsatz in den letzten Wochen, denn durch dieses erfreuliche Ergebnis wollen wir natürlich auch nächstes Jahr wieder mit dabei sein und gegen die anderen Volkstanzgruppen in den Kategorien Gold und Silber antreten.

* „Alte Gruppe“ bezeichnet alle, die vor Oktober 2012 beigetreten sind.
Die „junge Gruppe“ bezeichnet alle unsere Nachwuchstalente, die im Oktober 2012 (Aufnahme neuer Mitglieder) dazugekommen sind.
Seit Ende Mai sind wir eine gemeinsame Gruppe.

Klicke hier für weitere Bilder